Abonnement Shop
E-Paper DemoPrintausgabe ansehen
>>Probeheft bestellen

Ausgabe 22/2017 vom 24.05.2017

| Alle Themen dieser Ausgabe

EUWID Neue Energie 21/2017 ist am 24. Mai erschienen und umfasst 80 Nachrichten, Berichte und Analysen zur Energiewende auf 40 Seiten. Der Titeltext stellt die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde der Onshore-Windkraft vor. Als besonders erfolgreich erwiesen sich dabei Bürgergesellschaften, auf die 96 Prozent des Zuschlagsvolumens entfielen. Ein Grund dafür war die Ausnahmeregelung, derzufolge Bürgergesellschaften ihre Gebote schon vor der immissionsrechtlichen Genehmigung abgeben durften. In der Folge beständen allerdings Realisierungs-Risiken, so der VDMA.

Systemtransformation

Energiewende-Trends

  • Fragen und Antworten zu den geplanten gemeinsamen Wind-Solar-Ausschreibungen
  • „Gas ist die ideale Brücke, um zu einer Vollversorgung aus Erneuerbaren zu kommen“
  • Energiepolitik an der Saar setzt auf Strom und Wärme sowie Wohnen und Mobilität
  • Schweizer haben revidiertes Energiegesetz in einer Volksabstimmung angenommen
  • Energiewendeunternehmen: Zertifikat auf neuestem Stand
  • Thüga-Chef: Treuebonus der Stadtwerke wird vermutlich in den nächsten Jahren schmelzen
  • TÜV Süd Zertifikat EWU
  • EnBW rechnet bei Erneuerbaren mit einem höheren Ergebnis
  • VNG setzt auf Digitalisierung und investiert in Start-up Cloud & Heat
  • Dezentrale Energielösungen: Vattenfall kauft Trianel Plattform
  • Dena setzt auf enge Zusammenarbeit mit Frankreich
  • Erneuerbaren-Investitionen: Deutschland verbessert Position

Energiespeicher

  • E.ON verkauft Anteile an US-Speicherfirma Greensmith
  • Speicherpreise erneut um zehn Prozent gesunken
  • HZB-Wissenschaftler erzielen Fortschritt bei Verbesserung von Lithium-Schwefel-Speichern
  • Rubrik Energiespeicher

Netze

  • Netzentgeltmodernisierungsgesetz trifft bei Sachverständigen auf Kritik
  • Netzentgelte: SPD drängt Union zur Angleichung
  • VNB und BDWE fordern neue Kompetenzen und Vergütung für Verteilnetzbetreiber
  • Swarm Power ermöglicht autonomes und dezentrales „Plug-and-Power“-Stromnetz

Angebotssteuerung

  • Flexibilitätspotenziale: Virtuelles Kraftwerk auf Nachfrageseite des Strommarkts übertragen

Nachfragesteuerung

  • DSM: Vermarktung flexibler Lasten in Frankreich und der Schweiz einfacher als in Deutschland
  • Grenzüberschreitender Handel mit flexiblen Lasten
  • Anwendungsfragen des MsbG für EEG-Anlagen
  • Smart Grid in Rotterdam mit Technologie von Siemens
  • Rubrik Smart Energy

Elektromobilität

  • Abkehr vom Million-E-Auto-Ziel: bne fordert Neustart
  • Die Blockchain-eMobility-App Share&Charge verfügt jetzt über komplettes Zahlungssystem

Im Geschäftsjahr 2016 haben sich das Segment Service und das „Ergebniszugpferd“ Eigenbetrieb der Envitec Biogas AG deutlich positiv entwickelt, während im Anlagenbau bei einer hohen Auslastung eine große Anzahl von Anlagen im Bau nicht schlussgerechnet werden konnten. Der Auftragsbestand im Anlagenbau lag Ende 2016 mit 103,3 Mio. € um fast ein Drittel über dem Vorjahreswert. Davon sind 77,4 Mio. € bereits in Bearbeitung. Der Anstieg beim Auftragsbestand resultiert in erster Linie aus der höheren Auslandsnachfrage. So legte der Bestand an Projekten mit ausländischen Kunden im Stichtagsvergleich von 70,3 Mio. € auf 94,8 Mio. € zu. (Bildquelle: Fachverband Biogas)

Kapazitätsausbau - Energieangebot

Übergreifende Themen

  • Wöchentliche Wind- und Solarstromeinspeisung

Bioenergie

  • Biomasse – Firmenmeldungen
  • „Biomethan stellt ein starkes Instrument für die Sektorkopplung dar“
  • DBFZ-Wissenschaftler gewinnt für Analysen des Gasmanagements Biogas-Innovationspreis
  • Biogas: Wärmenutzung als Schlüssel für Weiterbetrieb
  • BBE: Bioenergie für die Energiewende und den Klimaschutz „unverzichtbar“
  • Kein relevanter Einfluss von Biokraftstoffen auf Weizenpreis
  • Primagas bringt biogenes Flüssiggas aus Reststoffen auf den deutschen Markt
  • Envitec trotz Umsatzminus mit verbesserten Ergebnissen
  • CropEnergies steigert Erlöse auf mehr als 800 Mio. €
  • Irland: Biomethan-Potenziale sollen genutzt werden

Windenergie

  • Onshore-Windkraft-Ausschreibungen: Bürgerenergiegesellschaften räumen ab
  • Regionale Verteilung der Zuschläge in der ersten Runde der Onshore-Ausschreibungen
  • Windenergiebranche: Sinkende Investitionen in 2017
  • Defekte Blattlager führten zum Umkippen des Windrads bei Hamburg
  • Marktdaten Windenergie
  • Windstromeinspeisung in den Regelzonen der ÜNB

Solarenergie

  • Preise für kristalline PV-Module stabil bei rund 40 Cent pro Watt
  • Kein Grund, die Photovoltaik weiter zu deckeln
  • Solarstromeinspeisung, PV-Ausbau, MAP-Antragszahlen Solarthermie
  • Marktdaten Solarstrom

Erdgas

  • Erdgaskraftwerke ohne CO2-Ausstoß? Wiener Forscher sehen in CLC-Verfahren einen Weg
  • Erste LNG-Tankstelle in Berlin eröffnet

Der Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant will bis 2020 80 Prozent des Produktumsatzes mit effizienten und erneuerbaren Technologien machen und forciert den Wandel von einem klassischen Industrie- hin zu einem Technologieunternehmen. Das erklärte der CEO der Vaillant Group Carsten Voigtländer jetzt auf einer digitalen Pressekonferenz. (Bildquelle: Vaillant)

Energieeffizienz - Energienachfrage

Energieeffizienz-Trends

  • Regionale Unterschiede bei Energiesparmaßnahmen
  • Versorger müssen möglichst frühzeitig eigene Wärmestrategie formulieren
  • Trends bei der zukünftigen Entwicklung im Wärmesektor
  • Energiemanagement und Weiterbildung fördern Energieeffizienz in Unternehmen
  • Initiative „Deutschland macht’s effizient“ weist auf Potenzial von Abwärme für Industrie hin

Kraft-Wärme-Kopplung

  • KWK-Ausschreibungen: Bundeskabinett gibt grünes Licht für Verordnungsentwurf

Energieeffizienz in der Praxis

  • Heiztechnikanbieter Vaillant setzt zunehmend auf digitale Produkte und Dienstleistungen
  • Stiebel Eltron: „Erneuerbare Energie ist der richtige Weg“
  • Entega Steag Wärme: Grundsteinlegung bei der Energiezentrale der TU Darmstadt

Energiedienstleistungen und Contracting

  • Rubrik Contracting und Energiedienstleistungen

Der Renixx World hat in der vergangenen Woche bis zum Freitagnachmittag deutlich um 2,5 Prozent auf 450,57 Punkte nachgegeben. Insgesamt zeigten sich die Börsianer aufgrund internationaler Politik-Affären verunsichert, berichtet das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien, das den Index erhebt. Vor diesem Hintergrund gab es auch im Renixx World nur zwei Gewinner-Aktien. (Bildquelle: IWR)

Märkte und Preise

Trends

  • Energie im April 2017 um 4,6 Prozent teurer als im April 2016
  • Renixx World
  • Marktbericht Renixx

Strom

  • Engpassbewirtschaftung an deutsch-österreichischer Grenze

Biomasse

  • DEPV: Pelletpreis im Mai auf 233,73 €/Tonne gesunken
  • Umschlag von Biodiesel in Rotterdam steigt
  • Preise für Biodiesel
  • DRV: Maisanbau bleibt unter den Erwartungen

Erdgas

  • Erdgas-Grenzübergangspreis im März bei 1,73 ct pro kWh

Heizöl

  • Heizöl-Preisvergleich
  • Heizöl-Marktbericht

Rohstoffe

  • Rohstoffpreise
  • Rubrik Rohstoffmärkte