|  
Neue Energien» weitere Meldungen

Voith will mit Smartphone-App Wartung von Wasserkraftwerken erleichtern

Voith bietet ab sofort eine kostenfreie Smartphone-App, mit der Techniker sowie das Bedien- und Wartungspersonal von Wasserkraftwerken via Smartphone auf direktem Weg mit dem Serviceteam von Voith kommunizieren können.
Bildquelle: Voith
20.04.2017 − 

Voith bietet ab sofort eine kostenfreie Smartphone-App, mit der Techniker sowie das Bedien- und Wartungspersonal von Wasserkraftwerken via Smartphone auf direktem Weg mit dem Serviceteam von Voith kommunizieren können. Notfälle und allgemeine Serviceanfragen könnten so noch schneller als bisher beantwortet werden, teilte der Technologiekonzern mit. Als digitale Lösung zur Soforthilfe sei die App besonders für Wasserkraftanlagen in schwer zugänglichen Gebieten geeignet, bei denen die Anreise von Servicepersonal teilweise längere Zeiträume in Anspruche nehme.

Die neue Service-App für Smartphones ist für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar und zunächst in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch erhältlich. „Unsere neue Service-App ist zunächst für die europäischen und afrikanischen Wasserkraftmärkte angedacht. Bis zum Frühjahr 2018 werden weitere Sprachvarianten für die weltweiten Wasserkraftmärkte folgen“, so Jürgen Häckel, der Leiter Service Voith Hydro Deutschland.

Weitere Nachrichten zum Thema Wasserkraft:

Mainzer Stadtwerke drosseln Planungen für Pumpspeicherkraftwerk Heimbach bei Bingen

Axpo verkauft Anteile an Wasserkraftwerk Argessa an Energie Service Biel

Verbund: Gute Wasserführung lässt Ergebnis steigen

Um die Problemanalyse und den Serviceprozess so einfach wie möglich zu gestalten, beinhaltet die neue Smartphone-App von Voith die Möglichkeit Fotos, Videos und Tonaufnahmen an die jeweilige Anfrage anzuhängen. Die zusätzliche Übermittlung der GPS-Daten zu den Kraftwerksinformationen erleichtert eine detailgenaue Lokalisierung für die Serviceteams von Voith. Der persönliche Kontakt kann über eine Rückruffunktion gefestigt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Irena: Kosten für Biomethan könnten bis zu 40 Prozent gesenkt werden

Senvion auf dem indischen Markt angekommen  − vor