|  
Energieeffizienz» weitere Meldungen

Bosch Thermotechnik will Internetdienstleister DAA übernehmen

Die im Bereich Heizungstechnik tätige Bosch Thermotechnik GmbH plant, die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH (DAA), einen Betreiber von Fachportalen rund um Hausbau und Modernisierung, zu übernehmen.
Bildquelle: Bosch
12.04.2017 − 

Die im Bereich Heizungstechnik tätige Bosch Thermotechnik GmbH plant, die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH (DAA), einen Betreiber von Fachportalen rund um Hausbau und Modernisierung, zu übernehmen. Die DAA werde nach der Übernahme eigenständig weitergeführt, berichtet die Kanzlei CMS Hasche Sigle, die den Hamburger Dienstleister im Zuge der Übernahme rechtlich begleitet.

Für Bosch handele es um eine Investition in den Bereich der digital vernetzten Services. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die DAA mit Sitz in Hamburg und Köln ist ein Betreiber verschiedener Online-Fachportale für energetische Sanierungsmaßnahmen, Gebäudemodernisierung und erneuerbare Energien. Das 2010 gegründete Unternehmen beschäftigt etwa 40 Mitarbeiter.

Die Bosch Thermotechnik GmbH mit Sitz in Wetzlar ist ein führender europäischer Hersteller von energieeffizienten Heizungsprodukten und Warmwasserlösungen. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Unternehmen mit rund 14.300 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,3 Mrd. €.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neeap: Marktvolumen für Energiedienstleistungen wird in den nächsten Jahren weiter wachsen

Gasag übernimmt Hybrid-Heizungsspezialisten Geo-En  − vor